Wo man webt da laß Dich nieder, böse Menschen haben keinen Webstuhl


Seit vielen Jahren werde ich an die unterschiedlichsten Orte dieser Welt eingeladen um an Messen und Ausstellungen teil zu nehmen, um Vorträge über meine Arbeit zu halten oder um Workshops zu geben in denen ich meine Arbeitsweisen unterrichte. Besondere Bindungen haben sich dabei nach Finnland und Äthiopien ergeben.

2001 wurde ich das erste Mal nach Ost-Finnland zum Unterrichten eingeladen. Seit 2004 habe ich dort ein Haus und eine Werkstatt.

2007 wurde ich vom deutschen Entwicklungsdienst, ded, nach Äthiopien gerufen. Es galt im Rahmen des ecbp ein Projekt für Handweberei in Gang zu bringen. Es begann mit dem Bau eines 8-schäftigen Kontermarschwebstuhls. Mehrere vielwöchigen Aufenthalte folgten. Ich habe viele Trainings gegeben und viele ungeahnte Erfahrungen gemacht.

Unvergessen bleibt aber auch die Einladung zur Messe artextil in Caracas, Venezuela. Auf dieser Messe gewann ich den 1. Preis für die Kategorie International. Das machte mich für kurze Zeit zum Weltmeister und zum Millionär (leider nur in lokaler Währung.)

Mein Haus.


Meine Sauna.


Meine Werkstatt.


Mein Boot.


Webtraining in Bahir Dar, Äthiopien, 2009


Die Weber Esmael und Habtamu am Ende des Trainings.


Auf der Messe artextil in Caracas, wurde eigentlich nur getantzt...


... und gelacht.